Samstag, 14. Januar 2017

Streifenloop

Ich hatte mir letztes Jahr ein wunderschönes Loop aus Merinowolle gestrickt. Leider habe ich das Teil schon kurze Zeit später verloren. Das hat mir echt leid getan. Ich bin eigentlich nicht der Typ, der Sachen verliert aber das Loop war einfach unauffindbar. Deshalb habe ich mir im letzten Urlaub ein neues gestrickt. Aus der gleichen Wolle. Leider nicht mehr in den gleichen Farben (die Farbpalette wurde inzwischen geändert) aber immerhin genauso kuschelig.
 Die Merinowolle* ist meine Standartwolle für Handwärmer und Schals, weil sie nicht so kratzig ist und sich gut waschen lässt. Selbst mein Sohn, der keine Wolle mag liebt sein Loop daraus.
 Ich konnte sogar noch anhand der Blogfotos die korrekte Maschenzahl ermitteln. Das hatte ich mir natürlich nicht aufgeschrieben gehabt.
*affiliate link*

Freitag, 13. Januar 2017

Pavo III

Das Design Pavo von Stoff&Liebe hat es mir schon immer sehr angetan. Diesmal kommt es in einer neuen Farbgebung. Ich habe mir daraus ein Stillshirt genäht. Dazu muss ich sagen, dass ich bei meinen beiden Großen nie ein Stillshirt verwendet habe. Diesmal wollte ich es zumindest testen. Deshalb habe ich ein bisschen an einem Schnitt gebastelt. So ganz zufrieden bin ich noch nicht, mal sehen was der Praxistest ergibt.
 Pavo III gibt es heute nachmittags und abends hier.
*Material gesponsert*

Donnerstag, 12. Januar 2017

Biene Maja Schlafi

Monatelang war der Biene Maja Schlafanzug das absolute Lieblingsteil von meiner Tochter. Und das, obwohl er nicht einmal rosa ist. Natürlich war er dann irgendwann zu klein, deshalb musste Ersatz her.
 Die Hose ist wie immer eine Luisa, das Oberteil ein Regenbogenbody ohne Bodyteil. Beide in Größe 116.
 Ganz besonders mag ich das applizierte Herz. Schlicht aber wirkungsvoll. Der Stoff eignet sich auch sehr gut dazu.
Der Biene Maja Stoff war mal eine Eigenproduktion von Stoff&Liebe.

Samstag, 7. Januar 2017

...in der kleinsten Größe

Ich wünsche Euch allen ein frohes, neues Jahr!
Lange, lange habe ich hier nichts geschrieben. Die Babypause hat mir aber gut getan, ich merke wie ich wieder ganz viel Lust aufs Nähen habe und auch wieder viele neue Ideen. Noch vor Weihnachten habe ich Ballerinapuschen in Babygröße genäht. Nachdem ich bei meiner Tochter ja schon bei Größe 28 angekommen bin, war es eine ganz schöne Umstellung, wieder so kleine Puschen zu nähen. Ich habe ja immer gedacht, es würde besser gehen, weil ich mehr Übung darin habe. Tatsächlich ist es aber wahrscheinlich eher so, dass die Puschen einfach nur größer geworden sind. Diese Minigröße ist zwar megasüß aber auch so fummelig zu nähen.
 Ich bin immer wieder ganz verzückt von dem schönen Schnitt. Das Ebook bekommt ihr übrigens hier: Ballerinapuschen*
Natürlich braucht mein kleines Mäuschen noch keine Puschen. Aber die Tochter meiner Freundin (die etwas älter ist) wächst schon fast in die Größe rein. Deshalb habe ich ihr zu Weihnachten welche genäht.
Und weil es sich so anbietet habe ich natürlich gleich im Doppelpack genäht (das werde ich in Zukunft wahrscheinlich öfter mal machen).
 Die Puschen für mein kleines Mäuschen kommen solange halt noch in den Schrank.
Und weil viele von Euch ja nicht bei Instagram sind gibt es hier noch mal für Euch eine Elina-Bilderflut der letzten Wochen. Dort war ich nicht so offline und habe immer mal wieder ein Foto gepostet.
 Weihnachten das erste mal in einem Kleidchen.
 Doppelpack....
 ...und Dreierpack.
 Hier noch einmal in dem kuscheligen Overall in Größe 62.
 Und zum Abschluss gibt es noch ein kleines Lächeln für Euch:
*affiliate link



Mittwoch, 7. Dezember 2016

Kuschelig gestricktes

Für meine beiden Großen habe ich in der Schwangerschaft jeweils eine Babydecke gestrickt. Bei Elina wollte ich das nicht machen, da habe ich lieber die Decken von den Großen benutzt. Dafür habe ich noch in der Schwangerschaft einen Pulli für sie gestrickt. Wie immer mein geliebtes "Raglan von oben". Bei den Maßen habe ich mich am Trotzkopf-Pulli orientiert. Der ist etwas enger gehalten, das passt dann für Stricksachen meistens perfekt.
 Dafür gibt es hier mal wieder eine Reihe aktueller Elina-Fotos. Das Mädel ist gar nicht so einfach zu fotografieren. Es ist nämlich entweder am schlafen oder weint dann recht schnell, weil es wieder schlafen möchte. Oder es ist hier gnadenlos dunkel und keine Chance auf schöne Fotos.
 Heute habe ich die Gelegenheit genutzt und mal wieder eine ganze Serie geschossen.
 Ich bin immer wieder fasziniert, wie rasant sich so ein kleines Wesen entwickelt.
 Kleidung in Größe 56 passt inzwischen schon sehr gut. Trotzdem hat sie immer noch nicht die Maße erreicht, die ihre große Schwester bei der Geburt hatte. Der war Größe 56 ganz schnell wieder zu klein.
 Der Pulli ist aus Sockenwolle gestrickt.
Mehr Elina-Fotos gibt es auf Insta.

Samstag, 26. November 2016

Piraten - Babykombi

Die Zeit rast wirklich, Elina ist jetzt schon bald 4 Wochen alt. Trotzdem habe ich es noch nicht geschafft, alle Babykombis zu zeigen.
 Der Piraten-Stoff von Janea macht mich immer etwas wehmütig. Den habe ich nämlich bei meiner ersten online-Bestellung für meinen Großen mit drin gehabt. Der original-Stoff ist schon lange vernäht. Der hier stammt aus einem Päckchen, dass ich bekommen habe. Da wurde der Stoff noch mal nachproduziert.
 Die Schnitte sind wie immer Strampelhose * von Klimperklein...

...Trotzkopf...
...und Regenbogenbody.
*Affiliate Link*

Donnerstag, 17. November 2016

Für die kleine Ballerina - Babykombi

Nachdem heute die große Ballerina mal wieder ihr Ballerinakleid anhat, zeige ich heute quasi als Geschwisterkombi das Kleid für die kleine Ballerina.

 Natürlich muss es ein Bodykleid sein. So bleibt das Bäuchlein schön warm.
 Die Spitze finde ich ganz zauberhaft dazu. Auch habe ich mich diesmal das Rockteil wieder gerafft. Normalerweise mach ich ja immer eine Kellerfalte (weils einfach schneller geht) aber zu dem Stoff passt das geraffte einfach besser.
 Ich würde Euch ja so gerne Tragefotos davon zeigen, nur leider liegt die Größe 62 hier noch weit außerhalb der Möglichkeiten. Die passende Luisa-Hose habe ich natürlich auch dazu genäht.

Mittwoch, 16. November 2016

Biene Maja - Babykombi

Ich bin ja leider nicht mehr dazu gekommen, Euch alle meine Babykombis zu zeigen.
 Hier habe ich die Reste meiner Biene Maja Stoffe gesammelt.
 Die passende Stickdatei durfte auch nicht fehlen. Genäht habe ich die  Strampelhose * von Klimperklein.
Dazu wie immer einen Trotzkopf...
...und einen Regenbogenbody.
Fotos von unserer kleinen Maus findet ihr übrigens auf Instagram. Dort werde ich auch versuchen, einige der Kombis am Baby zu zeigen. Leider ist es hier absolut grau und kein schönes Fotografierwetter (ich versuche ja immer mit natürlichem Licht zu fotografieren, gerade bei so kleinen Mäusen), das macht das Fotografieren gerade etwas schwierig.

*Affiliate Link

Sonntag, 6. November 2016

Elina - erste Fotos

Vielen lieben Dank Euch allen für die Glückwünsche zur Geburt. Es ging dann doch alles sehr schnell und nicht ganz so wie geplant. Am 31. Oktober (wie viele von Euch schon kombiniert haben, am Geburtstag der Prinzessin) ging es um 1.00h nachts mit einem Blasensprung los. Mein erster Gedanke galt meiner Prinzessin, die sich so sehr gewünscht hat, dass das Baby erst nach ihren Geburtstag kommt, aber man kann halt nicht alles planen im Leben. Wir sind dann auch gleich ins Krankenhaus, dort gingen relativ bald die Wehen los. Ich wollte es ja trotz der Beckenendlage spontan versuchen. Gegen 3.00h habe ich mir dann doch eine PDA geben lassen, auch weil ich aufgrund der Lage die Kontrolle möglichst lange behalten wollte.

Das war dann auch die beste Entscheidung. Gegen 4.30h merke ich eine heftige Wehe und gleichzeitig einen Tritt nach unten. Ich haben gleich die Hebamme informiert und der Befund ergab: Vollständig eröffnet, aber leider schaut ein Füßchen, und dass auch noch angewinkelt war unten raus. Ab dann ging alles sehr schnell. Die Hebamme hat noch versucht, dass Kind (und den Fuß) wieder hineinzudrücken gleichzeitig wurde alles für den Notkaiserschnitt vorbereitet. Um 4.41 war unser kleines Mädel dann schon da.

Mein Mann hat sie dann gleich in Empfang genommen, ich war ja noch in der Vollnarkose und konnte sie dann ca. eine Stunde später in den Arm nehmen. Trotz allem war es für mich eine gute Geburt. Ich war sehr froh, es spontan versucht zu haben, mir aber immer des Risikos bewusst, dass es so kommen könnte. Ich war selber eine Fußgeburt (und bin fast bei draufgegangen), deshalb weiß ich es besonders zu schätzen, dass alles gut ausgegangen ist.

Wir haben dann noch im Kreissaal mit der Prinzessin Geburtstag gefeiert und Geschenke ausgepackt. Ich bin dann noch bis Freitag Mittag im Krankenhaus geblieben (die letzten Posts hatte ich schon vor der Geburt geschrieben und geplant).
 Wie ihr seht trägt Elina die maritime Kombi in 56. Sie ist ihr noch etwas zu groß, aber mit ein bisschen krempeln geht es. Sie ist aber auch mit ihren 52 cm und einem Körpergewicht von 3400g noch nicht wirklich in die Größe reingewachsen.
 Nach der ganzen Hektik im Krankenhaus genießen wir gerade die Ruhe zu Hause. Die kleine Maus würde eigentlich am liebsten den ganzen Tag schlafen. Wenn sie das nicht schafft, wird sie sehr weinerlich und laut.
Von den Geschwistern wird sie über alles geliebt. Es ist wirklich schön, die drei zusammen zu sehen.

Donnerstag, 3. November 2016

Mädchenhaftes - Babykombi

Heute geht es noch mal mit etwas mädchenhaftem weiter.
 Der Nicki mit dem Design von hamburger liebe lag hier auch schon ganz lange im Stoffschrank. Ich habe ihn geschenkt bekommen, aber es war nur ein halber Meter. Der hat für die Prinzessin einfach nicht gereicht. Dabei hatte ich ihn schon ganz oft aus dem Regal gezogen. Jetzt kommt er noch mal so richtig zur Geltung.
 Dabei habe ich mal wieder festgestellt, dass ich Nicki ganz toll finde. Mein Großer hatte damals als Baby das erste Jahr quasi nur Nicki-Anzüge und -Kleidung an. Damals hat man auch noch nicht so schönen Sweat bekommen. Der Stoffladen bei uns hatte nur Polyesterzeugs oder ausgewaschene Leierqualität. Das hat sich ja inzwischen zum Glück geändert.
Wer aufgepasst hat, wird festgestellt haben, dass er den Body schon kennt. Den habe ich einfach doppelt genäht, da er zu beiden Kuschelanzügen super gepasst hat.

Mittwoch, 2. November 2016

Einhörner - Babykombi

Heute gibt es wieder etwas für Mädels. Den Einhornstoff hatte ich ebenfalls schon mal für die Prinzessin vernäht. Diesmal habe ich den Stoff doch mit Unisweat kombiniert. Das gefällt mir doch wesentlich besser. Ich mag es zwar bunt aber zu viel darf es auch nicht sein.
 So ist es für mich perfekt.
 Die Schnitte sind diesmal ganz schlicht Kuschelanzug* und Regenbogenbody.



*affiliate link